Rundblick über das Oberland im Vogelsberg

Zurück zur StartseiteLeben und Lebensart im OberlandSpiel, Sport und Spaß im OberlandGewerbebetriebe im OberlandOberland-TerminkalenderGeschichte des OberlandesOberland: Anfahrt und Lage mit StrassenkarteImpressum, Kontaktformular, E-Mails
               
   

Lichenroth

   
               

Höhenlage: 
Einwohner: 
Gründung: 

Geologie: 
Infrastruktur: 
 

ca. 410 - 440 m über NN
ca. 415
Ersterwähnung in einer Urkunde aus dem 
Jahr 1241 als „Libechenrode“ 
Basaltgestein
B 276, K 876, Vulkanradweg

 

Mitglieder des Ortsbeirates (ab Mai 2016): 

 
 
 

Ortsvorsteher: 
Ortslandwirt: 
   
Vorsitzender des Ortsgerichtes: 

Frank Becher
Helmut Koch
Rebecca Michel-Schleich
Markus Henning
Jürgen Spielmann

 

Jürgen Spielmann
Erhard Schleich
  
Michael Sieber (Lichenroth)
                 

Lichenroth vom der Anhöhe "Ochsenzahl" aus gesehen

 

 
 

 Luftaufnahme von Lichenroth

 
 

Geschichte von Lichenroth

 
 
             
 

Vereine mit Gründungsjahr

 
               
 
 
 
 
             
 

Gewerbebetriebe

 
               
 
 
  
 
             
 

Gaststätten, Kneipen und Restaurants

 
               
 
 
 
 
             
 

Sonstige Einrichtungen und Links

 
               
 
 
 
 
             
 

Bilder von der Lichenrother Winterkerb

 
               
 
 
               

Postkarte von Lichenroth aus der Zeit vor 1915
Postkarte von Lichenroth aus der Zeit vor 1915

 

Postkarte von Lichenroth (geschätzt: 1910)
Farblithografie von Lichenroth (geschätzt: 1910)

 

Postkarte von Lichenroth
Postkarte von Lichenroth

 

Aquarell von Hedda Großmann (Lichenroth 1967)
Aquarell von Lichenroth (1967)
von Hedda Großmann

Dieses farbenfrohe Aquarell wurde von der Künstlerin Hedda Großmann geb. Molsen (1910-1997) angefertigt. Es ist auf der Rückseite mit "Lichenrod" und dem Datum "Juli 1967" bezeichnet. 

Hedda Großmann war in Bad Salzhausen (bei Nidda) ansässig. Sie schuf vornehmlich Landschaftsbilder, reiste viel innerhalb und außerhalb von Deutschland und hielt ihre Eindrücke zeichnerisch bzw. malerisch fest. Welcher Anlass sie nach Lichenroth führte, ob sie Verwandte oder Bekannte in der Nähe hatte sowie die näheren Umstände, wie das Aquarell zustande kam, sind nicht bekannt. 

Das sommerfrische Aquarell mit seinen lockeren Farben befindet sich in der "Sammlung Maximilian Baron von Koskull" in 73540 Heubach, der uns das Foto für diese Website gerne zur Verfügung stellte. Ihm sei dafür sehr herzlich gedankt. 

 
 
             
 [Wüstwillenroth]    [Wettges]    [Völzberg

© by Spueli-Computers (2002-2016)